Project Zebra 2017 | Die Team BULLS Crew

Project Zebra

Hinter den sportlichen Erfolgen der fünf BULLS Profis, steht noch ein weit größeres Team im Hintergrund. Die Höchstleistungen der Teamfahrer wären ohne ein gut funktionierendes Betreuer-Team undenkbar. Was die Arbeit der Crew so erfolgreich macht, lest ihr in Folge #7 von „INSIDE TEAM BULLS“. Wir stellen euch die Cape Epic Team BULLS Crew persönlich vor, damit bekommt ihr einen weiteren spannenden Einblick in das Innere des BULLS Profi Teams. 

Der Team Manager

Für Friedemann Schmude fangen die Cape Epic Vorbereitungen bereits im November an. Fünf Monate vor dem Startschuss in Südafrika, beginnt er mit der Organisation und Planung. Dann geht es schon an die Bestellung der Team-Trikots im Zebralook, die Reservierung der Camper für die Athleten, die Planung des Trainings- und Rennprogramms im Frühjahr und die Order für die neuen Team Bikes. Friedemann ist der Kopf des Team BULLS. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen, es wird geplant und koordiniert, aber vor allem organisiert. Neben den fünf Profis betreut er zudem die BULLS Nachwuchsfahrer, die Curly-Girls, die Jungs vom BULLS Gravity Team, sowie Timo Scheider und seit 2016 ebenfalls das BIKE Junior Team powered by BULLS. So beschränkt sich seine Aufgabe nicht nur auf das Profi Team, doch auf diesem liegt klar der Schwerpunkt. Besonders im Fokus der Organisation liegt jedes Jahr das Cape Epic. Nicht nur wegen seiner sportlichen Wertigkeit, viel mehr wegen des organisatorischen Aufwands. Für das Rennen am Kap wird das komplette Team-Setup nach Südafrika transferiert. „Das Cape Epic ist eine echte Mammut Aufgabe. Wir verschiffen bereits Monate vor dem Start, Kisten mit Ersatzmaterial, Werkzeug, Nutrixxion, Trinkflaschen etc. nach Südafrika. Vor Ort sind zudem bis zu zehn Leute zu organisieren. Damit alles reibungslos verläuft, ist einiges an Logistik notwendig.“ Berichtet Friedemann, der dieses Jahr bereits zum elften Mal als Team Manager zum Cape Epic reist. Sobald das Rennen gestartet ist, kehrt für ihn etwas Ruhe ein. Dass nun alles geordnet und zuverlässig verläuft, ist vor allem sein Verdienst und das Resultat seiner monatelangen, akribischen Vorbereitungen.