Niklas Schehl rast bei der WM in die Top 10

Team BULLS

Karl Platt gewinnt den Engadin Bike Giro, Traenckner wird Hessenmeister

BULLS-Junior Niklas Schehl ist bei der Cross Country-Weltmeisterschaft im tschechischen Nove Mesto in die Top 10 gerast. Der 18-jährige aus Braunsbach biss sich nach dem Start in der Verfolgergruppe fest und sicherte sich mit einem starken Zielsprint als schnellster Deutscher den neunten Platz. Bereits am Tag zuvor hatte Schehl, gemeinsam mit Manuel Fumic, Helen Grobert und Ben Zwiehoff, Rang vier im Staffelrennen belegt.

Marathon-Routinier Karl Platt und Bike Four Peaks-Gesamtsieger Simon Stiebjahn weilen derzeit in Livigno, um sich dort den letzten Schliff für die Transalp zu holen. Kurzfristig entschlossen sich die beiden beim Engadin Bike Giro, einem dreitägigen Etappenrennen in St. Moritz, an den Start zugehen. Der Deutsche Marathon-Meister Karl Platt gewann die zweite Etappe und sicherte sich auch den Gesamtsieg, Simon Stiebjahn kam in der Endabrechnung auf Rang vier.

Einen weitere Sieg für das Team BULLS fuhr Junior Björn Traenckner ein. Der Wiesbadener entschied am Sonntag die Hessenmeisterschaft Marathon in der Junioren-Klasse für sich.

Ergebnisse:

Weltmeisterschaft Cross Country
Junioren:
1. Thomas Bonnet – Frankreich – 1:08.32 h
2. Vital Albin – Schweiz – 1:09.08 h
3. Tobias Halland Johannessen – Norwegen – 1:09.32 h
9. Niklas Schehl – Deutschland / Team BULLS – 1:11.00 h

Engadin Bike Giro
1. Karl Platt – Team BULLS – 7:14.18 h
2. Hansueli Stauffer – BiXS Pro Team – 7:18.04 h
3. Jeremy Huguenin – BiXS Pro Team – 7:24.33 h
4. Simon Stiebjahn – Team BULLS – 7:28.53 h

Hessenmeisterschaft Marathon
1. Björn Traenckner – Team BULLS – 1:41.40 h
2. Niclas Zimmer – RG Gießen und Wieseck – 1:45.57 h
3. Paul Häuser – BSV Profil Hürtgenwald – 1:48.12 h